Historische Fliesen von Mörtel befreien

Hier sollen Fragen und Probleme mit Brennöfen, egal ob Gas, Strom oder Holz, etc., gestellt und beantwortet werden.
Antworten
w_safer
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 16. April 2021, 09:49

Historische Fliesen von Mörtel befreien

Beitrag von w_safer »

Liebes Kalkspatz-Forum,
ich wurde vor kurzem mit einer ungewöhnlichen Anfrage konfrontiert. Jemand möchte alte historische Fliesen im Brennofen von altem Mörtel /Zement befreien. Die unterschiedlichen Temperaturausdehnungskoeffizienten von Mörtel und Fliese, sollen zur Ablösung des Mörtels von der Fliese führen. Ich habe Sorge, dass der Ofen bei diesem Prozess beschädigt wird. Hat jemand Erfahrung mit solchen „ungewöhnlichen“ Prozessen? Ich freue mich auf eure Hilfe /Feedback. Vielen Dank!
Herzliche Grüße! Wolfgang
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 991
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Historische Fliesen von Mörtel befreien

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Mit welcher Temperatur soll das Geschehen? Je nach dem würde es ja auch die Fliesen verändern.
w_safer
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 16. April 2021, 09:49

Re: Historische Fliesen von Mörtel befreien

Beitrag von w_safer »

Ich weiß nicht mit welcher Temperatur es geschehen soll. Hat jemand Erfahrung damit? Bei Mörtel muß man da sicher nicht so hoch gehen, dass sich dadurch auch die Fliesen verändern.
MichaElb
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 24. Januar 2023, 17:58

Re: Historische Fliesen von Mörtel befreien

Beitrag von MichaElb »

Das finde ich ein interessantes Thema.
Ich glaube nicht, daß sich der Mörtel explosionsartig lösen würde, aber falls man Sorge um seine Heizdrähte hat, kann man ja ein paar Brennplatten zum Schutz senkrecht aufstellen.
Wenn das Verfahren funktioniert, würde man sich vermutlich viel unangenehme Arbeit sparen und ggf. Auch geringere Verlustquoten erreichen.
Bitte ggf. Weiter berichten!
MichaElb
Amateur
icke
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2018, 13:52

Re: Historische Fliesen von Mörtel befreien

Beitrag von icke »

Kalkstein/Kalziumcarbonat als vermutlicher Hauptbestandteil des Mörtels (neben Sand) reagiert ab 800 Grad zu CaO. Das sollte man dann mit Wasser abwaschen können. (ätzend)
Antworten