Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Hollaradoli
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 3. August 2023, 19:40

Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Hollaradoli »

Hallo ihr Lieben,

Ich bin eigentlich Goldschmiedin und möchte neues Material erkunden.
Ich würde gerne Porzellan Anhänger machen. Leider habe ich keine Ahnung.
Ich habe mich bei dem Porzellan bedarf etwas beraten lassen und habe nun Mont Blanc Modelliermasse gekauft.
Wie finde ich denn genau raus, wie ich diese am besten trockenen lasse ? ( langsam ?)
Und wie lange und heiss muss der Schrühbrand gemacht werden?
Warum ist es so schwierig Informationen dazu zu finden ? :( liebe Grüße
Marie
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 1070
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Hollaradoli,

zwar bin ich keine Porzellinerin, aber damit du von der in deinem Beitrag ausgedrückten Verzweiflung
getröstet wirst, schreibe ich schon mal vorab, bevor sich die Fachleute melden.
Es ist gar nicht so schwer an Informationen zu kommen, jetzt wo du dieses Forum hier zur Verfügung
hast. Du kannst hier viel nachlesen, in dem du den Begriff "Porzellan" in die Suchfunktion eingibst.

Ich habe selbst nur wenige Sachen aus Porzellan gemacht und habe sie deshalb zusammen mit
der üblichen Geschirrproduktion aus Steinzeugton bei 900 Grad geschrüht, das ging sehr gut, die Sachen waren
nicht besonders zerbrechlich und porös genug, um die Glasur aufnehmen zu können. Aber sicherlich werden sich
bald die Spezialisten hier melden und genaueres darüber berichten.

Da es sich bei deinen Werken um kleine Formate handeln wird, brauchst du beim Trocknen vermutlich
nichts zu beachten. Dennoch geht es bei der Keramik zwangsläufig um ausprobieren, da jedes Objekt
spezielle Eigenschaften mit sich bringt und man erst wirklich weiß wie etwas funktioniert, wenn man es durchprobiert hat.

Es gibt noch eine Porzellanmasse die meines Wissens etwas weißer ist als Mont Blanc, nämlich "Audrey Blackman".
Einige Kollegen, die Porzellan auf der Töpferscheibe drehen, haben von Mont Blanc auf Audrey Blackman
umgestellt, möglicherweise ist es etwas standhafter, Formen sacken also nicht so leicht in sich zusammen.

Porzellanmasse lässt sich auch mit Farbkörpern oder Metalloxiden einfärben, auch dazu gibt es im Forum
einiges zu lesen unter dem Begriff "Porzellan einfärben".

Falls du vor hast die Objekte im trockenen Zustand weiter zu bearbeiten, was interessante Gestaltungsmöglichkeiten
ermöglicht, z.B. durch schleifen oder Feilen, bedenke, dass der STAUB SEHR SCHÄDLICH FÜR DIE LUNGEN IST.
Feilen und anderes Werkzeug dürften auch schnell stumpf werden.

Erst mal das,
und schönen Gruß
Maria
Hollaradoli
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 3. August 2023, 19:40

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Hollaradoli »

Hallo Maria,
Vielen Dank.
So in etwa hat es meine Bekannte auch gesagt. Von der Temperatur her.
Was ich nicht ganz verstehe ist, warum es vom Hersteller da keine Anleitung zu gibt.
Es ist alles eine neue Welt für mich :)
Ich versuche mich weiter an der Suchfunktion.
Danke 🙏🏼


Maria Ortiz Gil hat geschrieben: Freitag 4. August 2023, 12:18 Hallo Hollaradoli,

zwar bin ich keine Porzellinerin, aber damit du von der in deinem Beitrag ausgedrückten Verzweiflung
getröstet wirst, schreibe ich schon mal vorab, bevor sich die Fachleute melden.
Es ist gar nicht so schwer an Informationen zu kommen, jetzt wo du dieses Forum hier zur Verfügung
hast. Du kannst hier viel nachlesen, in dem du den Begriff "Porzellan" in die Suchfunktion eingibst.

Ich habe selbst nur wenige Sachen aus Porzellan gemacht und habe sie deshalb zusammen mit
der üblichen Geschirrproduktion aus Steinzeugton bei 900 Grad geschrüht, das ging sehr gut, die Sachen waren
nicht besonders zerbrechlich und porös genug, um die Glasur aufnehmen zu können. Aber sicherlich werden sich
bald die Spezialisten hier melden und genaueres darüber berichten.

Da es sich bei deinen Werken um kleine Formate handeln wird, brauchst du beim Trocknen vermutlich
nichts zu beachten. Dennoch geht es bei der Keramik zwangsläufig um ausprobieren, da jedes Objekt
spezielle Eigenschaften mit sich bringt und man erst wirklich weiß wie etwas funktioniert, wenn man es durchprobiert hat.

Es gibt noch eine Porzellanmasse die meines Wissens etwas weißer ist als Mont Blanc, nämlich "Audrey Blackman".
Einige Kollegen, die Porzellan auf der Töpferscheibe drehen, haben von Mont Blanc auf Audrey Blackman
umgestellt, möglicherweise ist es etwas standhafter, Formen sacken also nicht so leicht in sich zusammen.

Porzellanmasse lässt sich auch mit Farbkörpern oder Metalloxiden einfärben, auch dazu gibt es im Forum
einiges zu lesen unter dem Begriff "Porzellan einfärben".

Falls du vor hast die Objekte im trockenen Zustand weiter zu bearbeiten, was interessante Gestaltungsmöglichkeiten
ermöglicht, z.B. durch schleifen oder Feilen, bedenke, dass der STAUB SEHR SCHÄDLICH FÜR DIE LUNGEN IST.
Feilen und anderes Werkzeug dürften auch schnell stumpf werden.

Erst mal das,
und schönen Gruß
Maria
sames
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2011, 11:05

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von sames »

Hallo Hollaradoli,
ich schrühe meine porzellanstücke bei 1000grad um im glasurbrand keine blasen zu bekommen .ich verwende audrey blackman porzellan.
den glasurbrand - 1240 grad.
bin damit bis jetzt ganz gut gefahren.
viel erfolg
sames
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 1070
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Der Hersteller macht keine Angabe für die Schrühtemperatur, da diese von der jeweiligen Weiterverarbeitung, der Wahl der Glasur usw abhängt.
Die Schrühtemperatur liegt grob gesagt zwischen 900 und 1000 Grad. Vielleicht schrüht jemand noch höher, eher nicht, da es beim Schrühen darum geht, einerseits bestimmte chemische Prozesse ab zu schließen, die den Glasuren schaden würden, und eine Stabilität her zu stellen, damit die Arbeiten das Glasieren überhaupt überstehen ohne sich dabei auf zu lösen, aber ohne gleichzeitig den Scherben so sehr zu verdichten, dass er keine Glasur mehr aufnehmen kann. Die verschiedenen Tone und Porzellane reagieren wegen ihrer spezifischen mineralischen Beschaffenheit unterschiedlich, deshalb kann man keine konkrete Temperatur angeben. Erfahrungsgemäß ist der Spielraum aber nicht so klein, als dass es auf ein paar Grad ankommt.

Man muss also ausprobieren, und am besten fängt man, um Energie zu sparen, mit der niedrigst möglichen Temperatur an, das wären eben diese 900. Wenn man damit keine Probleme hat kann man dabei bleiben, sonst probiert man z.B. mit 950 Grad usw.

Schönen Gruß,
Hollaradoli
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 3. August 2023, 19:40

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Hollaradoli »

Danke. Das sind ja auch tolle Informationen.
Falls es nicht klappt mit dem Mont Blanc ….
Switche ich um.


sames hat geschrieben: Samstag 5. August 2023, 14:12 Hallo Hollaradoli,
ich schrühe meine porzellanstücke bei 1000grad um im glasurbrand keine blasen zu bekommen .ich verwende audrey blackman porzellan.
den glasurbrand - 1240 grad.
bin damit bis jetzt ganz gut gefahren.
viel erfolg
sames
Hollaradoli
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 3. August 2023, 19:40

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Hollaradoli »

Total interessant !
Ich bin so dankbar für Eure Infos :)


Maria Ortiz Gil hat geschrieben: Samstag 5. August 2023, 19:18 Der Hersteller macht keine Angabe für die Schrühtemperatur, da diese von der jeweiligen Weiterverarbeitung, der Wahl der Glasur usw abhängt.
Die Schrühtemperatur liegt grob gesagt zwischen 900 und 1000 Grad. Vielleicht schrüht jemand noch höher, eher nicht, da es beim Schrühen darum geht, einerseits bestimmte chemische Prozesse ab zu schließen, die den Glasuren schaden würden, und eine Stabilität her zu stellen, damit die Arbeiten das Glasieren überhaupt überstehen ohne sich dabei auf zu lösen, aber ohne gleichzeitig den Scherben so sehr zu verdichten, dass er keine Glasur mehr aufnehmen kann. Die verschiedenen Tone und Porzellane reagieren wegen ihrer spezifischen mineralischen Beschaffenheit unterschiedlich, deshalb kann man keine konkrete Temperatur angeben. Erfahrungsgemäß ist der Spielraum aber nicht so klein, als dass es auf ein paar Grad ankommt.

Man muss also ausprobieren, und am besten fängt man, um Energie zu sparen, mit der niedrigst möglichen Temperatur an, das wären eben diese 900. Wenn man damit keine Probleme hat kann man dabei bleiben, sonst probiert man z.B. mit 950 Grad usw.

Schönen Gruß,
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 1070
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Hollaradoli,

schön, dass du mit den Informationen aus dem Forum etwas anfangen kannst, so soll es sein...
aber du brauchst nicht das alles noch mal zu zitieren, was sowieso schon oben drüber steht.

Viel Erfolg mit dem Porzellan, vielleicht dürfen wir irgendwann mal Fotos sehen.

Schönen Gruß
Maria
MichaElb
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 24. Januar 2023, 17:58

Re: Trocknen und Schrühbrand Mont Blanc

Beitrag von MichaElb »

Maria Ortiz Gil hat geschrieben: Montag 7. August 2023, 19:10
,… vielleicht dürfen wir irgendwann mal Fotos sehen.
Ja, das wäre toll - Fotos gibt`s hier viel zu wenige.
MichaElb
Amateur
Antworten