Lindemann ETS550

Antworten
TonundHerz
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 8. Juni 2024, 22:17

Lindemann ETS550

Beitrag von TonundHerz »

Hallo zusammen,
als „fortgeschrittene Anfängerin“ bin ich dabei mir ein eigenes Atelier aufzubauen und auszustatten.
Bei der Suche nach einer Töpferscheibe bin ich auch auf die Lindemann ETS550 gestoßen. Dies ist das größere Modell neben dem scheinbar häufig in Kurs-Werkstätten genutzte Tischmodell ETS300.
Hat jemand Erfahrungen mit der Scheibe? Oder sollte man doch eher bei einer Shimpo oder Rohde bleiben?
Vor allem der große Siemens-Motor und die einfach zu reinigende Wanne lassen mich neben den praktischen Ablagemöglichkeiten überlegen.
Bin über jeden Tipp bei so einer großen Anschaffung dankbar :)

https://maschinenbau-lindemann.de/Elekt ... p548396623

Viele Grüße
Anna-Lena
BrennNessel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 10. Oktober 2023, 13:00

Re: Lindemann ETS550

Beitrag von BrennNessel »

Hallo Anna-Lena,

ich schließe mich Deinen Fragen an. Ich suche ebenfalls eine große Töpferscheibe und komme, auch im Vergleich zur Shimpo RK 3E und Rohde HMT 600, immer wieder auf die von Dir genannte große Lindemann zurück. Jedoch finde ich dazu keine Reviews im Netz.
Daher würde ich mich ebenso darüber freuen, wenn hier jemand Erfahrung damit hätte!

Viele Grüße
Ute
Ursula28
Beiträge: 483
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Lindemann ETS550

Beitrag von Ursula28 »

Hallo, also ich habe ein älteres Tischmodel von Lindemann mit den angeschrägten Ecken. Dieses Modell gefällt mir am besten. Das neue Modell hat einen nachteil, der Motor ist an einer Stelle, wo auch schon mal Abdrehspäne rein fliegen kann, da ich nicht immer mit Spritzschut arbeite. Außerdem ist der Scheibenteller zu weit in der Fläche. Von der Sitzposition her würde ich eher die ETS 300-6 nehmen.
Gruß Ursula
TonundHerz
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 8. Juni 2024, 22:17

Re: Lindemann ETS550

Beitrag von TonundHerz »

Hallo Ursula,
vielen Dank für deine Antwort!
Die ETS 300-6 hatte ich auch mal überlegt, allerdings habe ich gelesen, dass die Scheibe so ab 3-5kg Ton nicht mehr stark läuft, da der Motor scheinbar zu schwach ist. Daher kommt das Modell für mich nicht in Frage. Für Anfänger oder in Keramik-Communities/bei wenig Platz bestimmt eine super Scheibe, vor allem für den Preis. Da ich aber ambitioniert bin, irgendwann mit mehr Ton zu drehen und auch den Platz habe mir eine große Scheibe zu holen, möchte ich mir gleich eine stärkere Scheibe „gönnen“.
Was die Sitzposition/Entfernung zum Scheibenteller betrifft, sehe ich keinen Unterschied zur Rohde HMT 600. Und die ist ja auch sehr beliebt. Oder übersehe ich etwas?
Herzliche Grüße
Anna-Lena
Ursula28
Beiträge: 483
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Lindemann ETS550

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Anna-lena,
kannst mich gerne mal anrufen.
starkekeramik.de
Ursula
BrennNessel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 10. Oktober 2023, 13:00

Re: Lindemann ETS550

Beitrag von BrennNessel »

Liebe Ursula, was meinst Du mit „der Scheibenkopf ist zu weit“?
Bei der Shimpo RK 3E wird der Scheibendurchmesser mit 35 cm angegeben, bei der Lindemann ETS 550 mit 30 cm. Die Spritzwannenweite ist ungefähr gleich mit 48 cm vs. 50 cm. Ich stelle mir vor, dass letztere wohl für die Sitzposition bestimmend ist, da der Wannendurchmesser (so man sie nutzt) ja mit sich bringt, wie weit ich vom Scheibenmittelpunkt entfernt sitze bzw. wo ich meine Arme abstütze? Oder meinst Du etwas anderes?

Ich schwanke zwischen den beiden Scheiben hin und her - und gerade die Vor- oder Nachteile zur Sitzposition kann ich überhaupt nicht einschätzen, da ich bislang mit einem Tischmodell am Boden sitzend drehe. Meine Arme stütze ich somit auf den Schenkeln ab.
Antworten