Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Wieso, weshalb, warum ...
Alles was nirgend wo anders rein passt soll hier rein!
Antworten
zwerg
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 18. Februar 2024, 15:20

Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Beitrag von zwerg »

Hallo :)

Ich befinde mich aktuell im Studium und wollte mich an etwas Neuem probieren. Das Ziel ist es eine große Porzellankugel (35 cm Durchmesser) am Ende zu haben, die Lichtdurchlässig ist. Sie hat zwei größere runde Öffnungen gegenüber voneinander.

Die Kugel habe ich aus einer Porzellangießmasse hergestellt. Nun weiß ich aber nicht, wie ich sie im Ofen stützen kann ohne, dass die Stützen die Form zu sehr verändern. Diese müssten ja auch innerhalb der Kugel sein. Jetzt habe ich auch zu wenig Erfahrung, um zu wissen, wie großflächig eine solche Brennhilfe sein müsste.

Hat jemand hier Erfahrung mit Porzellan und könnte mir dabei Tipps geben? Die Brennhilfe kann ich im Notfall selber herstellen, natürlich wäre es aber praktisch, wenn ihr ein entsprechendes Produkt schon kennt.


Liebe Grüße

zwerg
Ursula28
Beiträge: 484
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Zwerg, Du braucht eine etwas größere geschrühte Schale, die Du mit Kalkfreien Sand füllst. Dort hinein drückst Du die Porzellankugel. Also im Sandbett brennen.
Gruß Ursula
zwerg
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 18. Februar 2024, 15:20

Re: Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Beitrag von zwerg »

Ursula28 hat geschrieben: Sonntag 18. Februar 2024, 18:32 Hallo Zwerg, Du braucht eine etwas größere geschrühte Schale, die Du mit Kalkfreien Sand füllst. Dort hinein drückst Du die Porzellankugel. Also im Sandbett brennen.
Gruß Ursula
Danke für Deine Antwort, Ursula :).
Weißt Du, ob ich mit dem Sand die Kugel auch von innen stützen kann? Wenn der Sand nach dem Brennen noch in Pulverform ist, könnte ich ihn ja einfach hinausschütten. Und könntest Du mir vielleicht sagen, wo ich solchen Sand bekommen kann?
edelweiß
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 10:40

Re: Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Beitrag von edelweiß »

Hej,

Ursulas Tipp klappt nur, wenn die Kugel unglasiert ist.
Traditionell (selber habe ich das nicht probiert) wird meines Wissens dafür Aluminiumoxid (calzinierte Tonerde) verwendet.
Die Kugel ist an sich ja eine Form, die statisch ganz fein ist. Also ist es abhängig davon, wie groß die Ausschnitte sind. Wenn die Ausschnitte moderat sind, dann würde ich es mit Bomsen versuchen.
So oder so ist es eine riesen Materialschlacht. Eine 35er Kugel hat ein Volumen von 22,5 Liter(!) mal 1,7 (Litergewicht Gießmasse) macht ca. 38 Kilo Gewicht, dazu kommt noch das Gewicht der Gipsform!
Wenn du Zeit hast, dann würde ich ersteinmal eine kleinere
Variante versuchen….

Frohes schaffen 🍀!
nuut
Beiträge: 64
Registriert: Dienstag 31. Mai 2016, 11:59

Re: Wie brenne ich eine große Porzellankugel?

Beitrag von nuut »

Hallo,
ich brenne flächige Porzellanobjekte auf Quarzmehl, das lässt sich nach dem Brand gut entfernen. Natürlich unglasiert. Von daher würde ich es mit Ursulas Hinweis versuchen. Das Füllen der Kugel stelle ich mir schwierig vor. Die Schrumpfung wird mindestens 10% betragen, wo soll da die Füllung hin? Aus den Löchern Quellen? Kann ich mir nicht vorstellen. Denke eher wird das Porzellan reißen. Wobei beim Erstbrand auch das Quarzmehl etwas schrumpft. Aber ob das reicht?
Transluzenz = dünner Scherben und hohe Temperatur, und das ohne oder mit wenig Formveränderung, da knobel ich schon einige Zeit immer mal wieder dran.

Gutes Gelingen
Ralf
Antworten